Das Wohnstift St. Clemens bedankt sich bei den Ehrenamtlichen

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Wohnstiftes St. Clemens trafen sich am vergangenen Dienstagvormittag im Veranstaltungsraum des Wohnstiftes St. Clemens.

Sie waren das erste Mal seit Beginn der Corona Pandemie wieder zum jährlichen Neujahrsempfang eingeladen. Bei einem ausgiebigen Frühstück in schöner Atmosphäre konnten sich die Ehrenamtlichen untereinander austauschen und sich über Neuigkeiten aus dem Wohnstift informieren.

Mit der Einladung zum Frühstück und einem kleinen Präsent in Form eines Regenschirms bedankte sich die Leiterin des Sozialen Dienstes, Frau Anne-Catherine Kämpf, stellvertretend für das ganze Haus, bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern für das große Engagement.

Bewohner des Wohnstiftes St. Clemens zu Besuch im Museum Religio

Am vergangenen Mittwochnachmittag machten die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnstiftes St. Clemens einen Ausflug zum Telgter Museum Religio und besuchten die 83. Krippenausstellung zu dem Thema „Weihnachtsfrieden“. Bevor die Führung startete, stärkten sich die Seniorinnen und Senioren bei einem gemütlichen Kaffeetrinken im Herdfeuerraum des Museums. Dazu gab es auch selbstgebackenen Kuchen und gute Gespräche. Anschließend teilte sich die Gruppe auf und wurden von Frau Seiler und von Frau Ahrens durch das Museum geführt. Mit großem Interesse schauten sich die Bewohnerinnen und Bewohner die verschiedenen Krippen an und lauschten aufmerksam den Erläuterungen der beiden Museumsführerinnen.  

Karneval im Wohnstift St. Clemens

Am vergangenen Samstagnachmittag feierten die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnstift St. Clemens zusammen mit der KG Schwarz – Gold Telgte Karneval.

Im festlich geschmückten Veranstaltungsraum wurden die Bewohner vom Präsidenten der Karnevalsgesellschaft ?Dr. med. Harald Jung, dem Prinzen„Peter IV. von Partyreisen zum Sechsereisen“ (Peter Tille) und seinem Elferrat mit Musik, Spaß und Frohsinn unterhalten.

Besonders die Gesangseinlagen des Prinzen sowie die Tanzdarbietungen der Stadtlore erfreute die gesamte Bewohnerschaft und lud die Bewohner zum Schunkeln ein. Neben dem tollen Programm machte die KG den Bewohnern eine zusätzliche Freude als der Elferrat jedem Bewohner eine Primel schenkte.

Eine besondere Ehre wurde zudem Herrn Theodor Ahlbrand zuteil. Er bekam als ältester Bewohner der Veranstaltung einen Karnevalsorden überreicht. Auch den Organisatoren des Wohnstifts wurde mit der Übergabe des Karnevalsordens gedankt.

Für diesen großartig gestalteten Nachmittag bedankte sich das Wohnstift St. Clemens recht herzlich bei der KG Schwarz-Gold und freut sich auf ein Wiedersehen zur nächsten Karnevalssaison.

Adventsfeiern und mehr im Wohnstift St. Clemens

Was ist das Schönste an der Adventszeit? Die Familie rückt näher zusammen und beginnt die ruhigen Stunden zu schätzen, die sonst im Alltagsstress untergehen. So haben wir uns auch im Wohnstift St. Clemens gemeinsam mit den Bewohnern und ihren Angehörigen die Zeit genommen, um uns miteinander besinnlich auf Weihnachten einzustimmen. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken führten die Mitarbeiterinnen des Sozialen Dienstes durch das unterhaltsame Programm. Es wurden Adventslieder gesungen, Gedichte und Geschichten vorgetragen. Als Höhepunkt der Feier wurden der Sketch „Der echte Nikolaus“ von Frau Kanagarasa und Frau Kämpf, sowie der FSJlerin Emily Tarner, für die Gäste aufgeführt. Musikalisch begleitet wurden die Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter durch Frau Ayten, Frau Rossi und Herrn Halberscheidt.

Neben den Adventsfeiern hielt der Dezember noch weitere Highlights für die Bewohner des Wohnstiftes bereit. So gab der Seniorenchor der Musikschule „ConTakte“ ein Adventskonzert unter der Leitung von Frau Silke Walkling. Mit einer Mischung aus bekannten Advents- und Weihnachtsliedern, sowie einem einstudierten Kanon und mehrstimmigen Stücken verging der Nachmittag wie im Fluge und die Bewohner waren begeistert.

Abgerundet wurde die Vorweihnachtszeit durch ein gemeinsames Adventssingen mit dem Männerchor der MGV Liedertafel Telgte1872 e.V. Mit Anleitung der Chorleiters Herr Rudi Mitzlaff und um die 20 Sänger erklangen im ganzen Lichthof des Wohnstifts die schönsten Advents- und Weihnachtslieder. Viele der Bewohner kannte die Texte auswendig und sangen lauthals mit.

So langsam steigt nun auch die Vorfreude auf die Bescherung am Heiligen Abend und die Heilige Messe am ersten Weihnachtstag im Wohnstift St. Clemens.

Das Wohnstift St. Clemens verabschiedet Frau Helga Poggenpohl in den Ruhestand

Im Rahmen einer kleinen Feier hat das Wohnstift St. Clemens die langjährige Mitarbeiterin, Frau Helga Poggenpohl, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Der Geschäftsführer der St. Clemens GmbH, Herr Daniel Freese, sowie der Einrichtungsleiter Herr Mathias Wohde dankten Frau Helga Poggenpohl für die langjährige gute Zusammenarbeit und wünschte ihr Gesundheit und viel Freude mit den Kindern und Enkelkindern in der neuen Lebensphase.

Ihren Berufsweg begann Frau Poggenpohl im Juni 2011 beim Wohnstift St. Clemens zunächst als Pflegehelferin. Frau Poggenpohl bewies jedoch schnell ihr Können und nahm daraufhin zeitnah die Stelle als erste Hauswirtschaftsleitung des Hauses an. Seither kümmerte sie sich mit großem Engagement um die hauswirtschaftlichen Belange der Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnstifts und agierte als Ansprechpartnerin bei Fragen für Mitarbeitende und Angehörige.

Viele Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen Arbeitsbereichen und den verschiedenen Einrichtungen der St. Clemens GmbH nutzten ebenfalls die Chance sich von Frau Poggenpohl zu verabschieden und herzliche Glückwünsche für die Zukunft auszudrücken.