Der Wohnpark

Mit dem Wohnparkt St. Clemens besteht eine altersgerechte Versorgung im Zentrum der Stadt Telgte. Hierzu zählt insbesondere das Angebot von seniorengerechten Service-Wohnungen (öffentlich gefördert und frei finanziert), die stationäre Altenpflege mit eingestreuten Kurzzeitpflegplätzen sowie dazugehörige weitere Dienstleistungen.

In unmittelbare Nähe zum Wohnpark St. Clemens befinden sich eine Bushaltestelle und der Bahnhof mit Zugverbindungen nach Münster und Warendorf/Bielefeld. Aufgrund der zentralen Lage sind alle öffentlichen Einrichtungen und Nahversorgungsmöglichkeiten (insbes. Ärzte, Supermärkte) fußläufig erreichbar.

Täglich frische Brötchen, Backwaren und ein Mittagstisch werden im nahegelegenem Café Clemens angeboten, welches sich ebenfalls auf dem Gelände befindet.

Das Konzept

Selbstständiges Wohnen in vertrauter zentraler Umgebung und im Kontakt mit Anderen ist auch im Alter der Wunsch der meisten Menschen. Dieser Wunsch, verbunden mit der Gewissheit eines bedarfsgerechten Versorgungsnetzes, auf das bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit zurück gegriffen werden kann, spiegelt den Kernansatz des Seniorengerechten Wohnen im Wohnpark St. Clemens wieder.

Dieses Wohnangebot unweit der Altstadt im Zentrum der Stadt Telgte richtet sich an Einzelpersonen oder Paare, die in der Regel das 60. Lebensjahr überschritten haben und ihren Haushalt noch weitestgehend eigenständig führen können. Auch bei zunehmenden Pflegebedarf ist der Verbleib in dieser Wohnform durch Unterstützung eines ambulanten Pflegedienstes Ihrer Wahl möglich. Ist allerdings eine Rundumversorgung erforderlich, so ist ein Umzug in eine andere Wohn- und Versorgungsform unumgänglich. In diesem Falle besteht die Möglichkeit der bevorzugten Aufnahme in das unmittelbar benachbarte Altenpflegeheim, das Wohnstift St. Clemens.

Die besonderen Bedürfnisse der mit der Seniorengerechten Wohnen angesprochenen Zielgruppe sind durch eine barrierefreie und wohnliche Architektur berücksichtigt. Zur Barrierefreiheit zählt in Anlehnung an die DIN 18040-0 bspw. eine ebenerdige Dusche und seniorengerechte WC-Ausstattung sowie ein Aufzug zu den einzelnen Wohnungen. Es besteht ein Angebot persönlicher und kontaktfördernder Hilfen, die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit fördern. Die Wohnungen sind mit einem Hausnotruf-System verbunden, dass jederzeit schnelle Hilfe möglich ist.

Grünflachen und Wegeführungen auf dem Gesamtareal sind ansprechend gestaltet und sorgen für eine aufgelockerte Umgebungsgestaltung und gute Kommunikationsmöglichkeiten.

Kosten und Größen

Im Wohnparkt St. Clemens werden öffentlich und frei finanzierte Mietwohnung angeboten. Um auch Mietern mit einem durchschnittlichen bis niedrigem Renten Niveau das Angebot des seniorengerechten Wohnen zu ermöglichen, sind von den 41 Wohneinheiten 21 Wohnungen an der Clemensstrasse mit geförderten Mitteln finanziert. Der Zugang zu den öffentlich geförderten Wohnungen bemisst sich nach bestimmtem Einkommensgrenzen und erfordert  daher einen so genannten zielgerichteten Wohnberechtigungsschein.Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 42 m² und 65 m²; die derzeitige Miete beträgt 4,58€/m² zzgl. Betriebs- und Nebenkosten.

An der Straße "Mönkediek" befinden sich jeweils zwei freistehende Häuser mit jeweils sechs Wohnungen sowie im 1. und 2. Obergeschoss des östlichen Gebäuderiegels nochmal insgesamt acht Wohnungen. Bei diesem Wohnungstypen wurde ein hochwertiger Ausbaustandart in Kombination mit der besonders attraktiven Lage berücksichtigt. Zur Ausstattung zählen bspw. Fußbodenheizung, Eichenechtholzparkett, Haustür mit Videofunktion etc. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 52 m² und 91 m². Je nach Lagen und Ausstattungsmerkmalen liegt die derzeitige Miete der frei finanzierten Wohnungen bei 7,40€/m² bis 9,05€/m² zzgl. Betriebs- und Nebenkosten.

Serviceleistungen

Grundgedanke des barrierefreien Wohnens mit Serviceleistungen für Senioren ist die Kombination mit zusätzlichen Serviceleistungen, die in Grund- und Wahlservice unterschieden werden. Der Grundservice ist als Betreuungspauschale unabhängig von der Inanspruchnahme zusätzlich zur Wohnungsmiete zu leisten.

Die Grund- bzw. Dienstleitungspauschale für die einzelnen Serviceleistungen unterscheiden sich nach Finanzierungsart und Leistungsinhalten. So liegt die Grundpauschale bei den öffentlich geförderten Wohnungen bei aktuell monatlich 35€ je Haushalt sowie bei den frei finanzierten Wohnungen mit erweiterten Leistungsumfang für die erste Person bei monatlich 58€ und für die zweite Person bei monatlich 42€. Zu den Grundleistungen zählen Einrichtung und Betreib des Hausnotrufs sowie die Notfallberichtung von Angehörigen oder Dritten nach Vorgabe des Mieters. Bei persönlichen Fragen, sozialen Angelegenheiten und beim Umgang mit Ämtern und Behörden steht beratend eine Anprechpartnerin zur Verfügung. Im frei finanzierten Bereich steht darüber hinaus bspw. ein wöchentlicher Besuchsdienst und ein Hausmeisterservice zur Verfügung.

Zu den konkreten Leistungsangeboten sowie weiteren Fragen zum Seniorengerechten Wohnen können Sie gerne ein persönliches Gespräch vereinbaren.

 

Download Flyer Wohnpark St. Clemens

Ansprechpartner

St. Clemens GmbH
Daniel Freese, Geschäftsführer
Am Rochus- Hospital 1
48291 Telgte
Tel: 02504/60-0
E-Mail: info(at)st-clemens-GmbH.de